...mal eben schnell nach NZ

...mal eben schnell nach NZ

Da ich ja eher der spontane Typ bin (um nicht zu sagen etwas chaotisch…), kam ich erst spät auf die Idee einen Kumpel während seiner work&travel-Zeit in NZ zu besuchen. Wir haben uns abgestimmt und im Oktober beschlossen eine Camper-Tour zu machen…im Dezember. Was ich nicht wusste ist, dass da für die Buchung einer Camper-Tour eigentlich früh und spät schon vorbei ist.
Ich habe gesucht…und ruck-zuck war es November, bis ich auf 'Neuseeland für Deutsche' gekommen bin. Ein Glücksfall. Maya ist sofort gelaufen und hat auch Wochenends telefoniert. Sie hat es tatsächlich geschafft noch einen relativ günstigen Camper für uns zu ergattern. Dann kamen noch super Reisetipps und ein fast fertiger Vorschlag für die wichtigsten Plätze der Tour und spontane Hilfe zwischendurch, als es um die Buchung der Fähre und um geniale Rafting-Touren ging. Maya hat überall ihre Finger im Spiel. Zudem kann man am Telefon noch super mit ihr plaudern!

Am 25.12.2010 bin ich in Frankfurt gestartet und hatte viel Glück, dass alle Flug-Verbindungen an diesem Tag durchgeführt werden konnten. In den Tagen zuvor war in Frankfurt und London das totale Schneechaos. Überall standen noch Feldbetten. Der Flug war zwar sehr anstrengend (ich bin knapp 2m lang…also kein „Flugzeugtyp“), aber das Personal von Air NZ hat mir immer gute Plätze organisieren können. Am 27.12. kam ich in Auckland an, wo mich mein Kumpel in Empfang genommen hat. Nachdem wir den Jucy-Van übernommen hatten ging’s Richtung Coromandel und an der Ostküste Richtung Rotorua. Den Waschmittel-Geysir dort muss man aber nicht gesehen haben…Dafür ist der höchste raftbare Wasserfall der Welt ein Muss! Dann ging’s nach Taupo und zum Tongariro Crossing. Eine Tagestour, die man sich nicht entgehen lassen darf. Mitten auf dem Vulkan könnt Ihr mit Menschen aus aller Welt über Eure Erlebnisse erzählen. Tipp vom Praktiker: Wenn Ihr Euch die Beine an den Hosen abzippt auf keinen Fall vergessen die Waden einzucremen! Ich hatte den schlimmsten Sonnenbrand der Welt. Auch die Ohren nicht vergessen L Silvester haben wir wieder in Taupo verbracht, in den Pubs am Hafen ist ordentlich was los und man trifft Menschen aus aller Welt. Wir haben uns immer gute Campingplätze gesucht, auch hier findet man meist schnell Anschluss.

Dann ging’s über die Fähre zur Südinsel und dort Richtung Nelson, Abel Tasman Nationalpark (unglaublich beeindruckend, aber in der Hauptsaison auch ziemlich voll) und wieder zurück zu den Nelson Lakes, ein absoluter Geheimtipp unter den Nationalparks. Super Landschaft, zwei stimmungsvolle Seen und Ruhe für den, der mal Ruhe haben möchte. Weiter ging Richtung Westküste nach Greymouth. Auf der Fahrt sollte man immer einen Reiseführer greifbar haben um zu sehen, was in den Städten durch die man so durchcruist los ist. So wurde aus einer 3 Stunden-Tour ruck-zuck ein ganzer Tag. Man sollte nur aufpassen, dass man nicht in einen Goldrausch verfällt. Unvergesslich ist auch eine Gletschertour am Fox oder Franz-Josef. Nur regnet es hier gerne mal und man verliert auch schnell einen Tag. Aber das warten lohnt…für Regentage sollten genügend Getränke im Vorrat sein!

Wichtig ist es immer und überall mit Leuten Erfahrungen auszutauschen. So kamen wir auch über den Arthurs Pass zur Ostküste. In Arthurs Pass Village gibt es eine sensationelle kleine Kapelle, die man gesehen haben muss. Unterwegs immer die Augen offen halten, es gibt immer was zu sehen, z.B. eine Caving-Tour auf der Highway-Route. Südlich von Christchurch kennt Maya ein geniales Raftingangebot mit Campingplatz und Vollverpflegung. SUPER ! Christchurch ist eine liebevolle Stadt mit traurigem Schicksal nach dem Erdbeben. Ich bin erschüttert und froh, die Stadt noch erlebt zu haben.

Für mich war die Tour leider am 11.01.2011 wieder zu Ende. Mit einer kleinen Träne im Auge bin ich zum Flughafen gefahren.

Unerlässlich ist ein Tagebuch, um die Erlebnisse festhalten zu können. Und wichtig: Immer die Augen und Ohren auf ! Und nicht immer das Erstbeste Angebot zur Buchung von Sightseeings annehmen…es ist auch gerne mal etwas teuer. Lieber Maya noch mal fragen :)

Sebastian Schaffner

REISEBUCHUNGEN:
SONDERANGEBOTE

Wohnmobil mieten
Wir haben schon Preise für Sommer 2019/20! Schreibt uns Eure Reisedaten und wir schauen nach den besten Angeboten
Schreib uns!

Mietwagen Angebot
Auf der Suche nach einem passenden Mietauto? Sendet uns eure Reisedaten und wir schaun uns nach den besten Angeboten für euch um! Vom Kleinwagen bis zum 4x4 haben wir alles im Angebot! Zusätzlich: Aktivitätenvoucher mit eurer Buchung! Fragt uns nach Details für eure Reise! Schreib uns!

Selbstfahrer Rundreisen
Gern stellen wir individuelle Selbstfahrerreisen inklusive Mietwagen, Hotels und Aktivitäten zusammen! Schreib uns!

Bus Reise
Neue Rundreisen per Bus! Wir haben Reisen für 2019 & 2020 im Angebot! 
Schreib uns!


Wohooo über 4300 Fans!


FAN VIDEOS gibt's hier
 

Währungsumrechner

Currency Converter