Work & Travel in NZ 2008

Los gings am 17. Juni 2008: Ich flog von Frankfurt los. Mit einem Zwischenstopp von 6 Stunden in Korea, der vollkommen unnötig und schlecht geplant war, ging es dann weiter Richtung Auckland.

In den ersten Tagen haben wir uns in der Reisegruppe näher kennengelernt und besuchten zusammen den IEP Workshop, wo es um die ganzen organisatorischen Sachen ging, also Kontoeröffnung, IRD Nummer beantragen und Hilfe bei der Jobsuche. Fand ich echt toll, dass wir auch Ansprechpartner vor Ort hatten. In Auckland bleib ich auch nur einige Tage und mit einer kleinen Sightseeing Tour ging es dann weiter Richtung Bay of Plenty, wo ich einen Job suchte und auch fand. Ich blieb in Katikati allerdings nicht lange, da das Wetter zum Pruning von Kiwibäumen einfach nur schlecht war (regnete jeden Tag und bekamen immer SMS, das keine Arbeit da ist wegen Schlechtwetter).

Mit meinen Freunden zog ich dann Richtung Kerikeri (Bay of Islands), wo es schon besser war und die Arbeit in einem Packhouse auch Spaß machte. Nach etwa 1 Monat Arbeit entschied ich mich etwas vollkommen anderes zu machen und reiste weiter nach Taupo, wo ich in einem Hostel (...der Rainbow Lodge) arbeitete. Dort bekam ich zwar kein Geld, aber freie Unterkunft. Allerdings brauchte ich auch wieder Geld und so arbeitete ich dann auf dem Mt. Ruapehu in einem Bergrestaurant. Das war die allerschönste Zeit, weil ich nach der Arbeit oder an freien Tagen auch Skifahren und Snowboarden gehen konnte. Nach 3 Monaten hatte ich soviel Geld, dass ich eine Kajaktour auf dem Whanganui-River mit einem Freund unternahm.blenheim

Er nahm mich auch mit dem Auto mit und so fuhren wir gemeinsam nach Wellington, wo ich leider keinen Job bekam, aber die Stadt genoss. Ende November ging es dann endlich auf die Südinsel, wo ich für einen Monat in Blenheim auf verschiedenen Weingütern arbeitete. Es war eine spannende Zeit, da ich dort viele neue Freunde kennenlernte. Weihnachten feierte ich in Picton mit 2 deutschen Mädels und wir hatten viel Spaß zusammen, da wir am Strand Würstchen und Steaks grillten. Im neuen Jahr hielt ich mich für einen Monat in Nelson auf, wo ich auch wieder in einem Hostel arbeitete. Und dann gings nach Te Anau, wo ich in einem Ferienpark 2 Monate lang arbeitete. Dort traf ich auch die 2 Freunde wieder, die ich schon von Deutschland kannte. Im April reiste ich dann nur noch auf der Südinsel herum. Die ganze Westküste entlang (Punakaiki, Franz Josef, Wanaka) und dann wieder nach Nelson hoch, wo ich dann die Ostküste erforschte (Kaikoura, Christchurch, Akaroa, Hanmer Springs, Lake Tekapo, Mount Cook, Dunedin und Catlins).

Leider verging diese schöne Zeit in Neuseeland viel zu schnell, aber ich freute mich dann auch wieder auf meine Freunde und auf das deutsche Essen. Nun bin ich wieder in Germany, aber ich werde mich Sicherheit noch einmal nach Aotearoa reisen...

Sebastian Zimmermann

REISEBUCHUNGEN:
SONDERANGEBOTE

Wohnmobil mieten
Wir haben schon Preise für Sommer 2019/20! Schreibt uns Eure Reisedaten und wir schauen nach den besten Angeboten
Schreib uns!

Mietwagen Angebot
Auf der Suche nach einem passenden Mietauto? Sendet uns eure Reisedaten und wir schaun uns nach den besten Angeboten für euch um! Vom Kleinwagen bis zum 4x4 haben wir alles im Angebot! Zusätzlich: Aktivitätenvoucher mit eurer Buchung! Fragt uns nach Details für eure Reise! Schreib uns!

Selbstfahrer Rundreisen
Gern stellen wir individuelle Selbstfahrerreisen inklusive Mietwagen, Hotels und Aktivitäten zusammen! Schreib uns!

Bus Reise
Neue Rundreisen per Bus! Wir haben Reisen für 2019 & 2020 im Angebot! 
Schreib uns!


Wohooo über 4300 Fans!


FAN VIDEOS gibt's hier
 

Währungsumrechner

Currency Converter