Tageswanderungen

Tageswanderungen

In Neuseeland gibt es tausende verschiedene Wanderwege – von leichten Spaziergängen bis zum 5-tägigen Alpinabenteuer ist alles dabei. Wer nicht die Zeit für die Great Walks hat oder einfach nicht in Hütten / Zelt schlafen möchte oder das Tragen eines leichten Tagesrucksackes dem “Bett und Unterkunft selbst tragen“ bevorzugt, aber dennoch gern tief in Neuseelands unbeschreibliche Landschaften eintauchen mag, für den sind diese anspruchsvollen Tageswanderungen vielleicht eine Idee.

Bei allen Wanderungen in Neuseeland müssen Sie auf jedes Wetter vorbereitet sein. Eine Regenjacke ist ein muss und ein paar dünne Schichten die Sie übereinander anziehen können wenn es etwas frisch wird, sollten auch eingepackt werden. Wasser und reichlich nahrhafte Dinge zum Essen gehören auch in den Rucksack als Proviant.

Zu beachten: Überprüfen Sie die Wettervorhersage, bevor Sie sich auf den Weg zu einer Wanderung begeben.

Hier eine Auswahl unserer Lieblingstageswanderungen (weitere kommen bald hinzu):

Nordinsel Tageswanderungen

Tageswanderung mit kulturellem Aspekt: Te Whara Track (Northland)
Nach dieser Wanderung fallen Sie sicher todmüde ins Bett am Abend. Es lohnt sich jedoch! Der Te Whara Track ist 7,5 km lang und folgt den Spuren der Vorfahren der Maori. Die Region ist inspirierende und bietet wondervolle Panoramablicke auf die traumhafte Küste. Los geht es auf einem historisch bedeutenden Pfad, auf dem Manaia, ein Maori Häuptling, vor mehr als 700 Jahren gelaufen ist. Nachdem man den einheimischen Urwald - den schönsten in der Region – durchquert hat, steigt man zum Mt. Lion und dem Gipfel des Te Whara auf. Hier werden muntere Wanderer mit Blicken auf das schöne Northland belohnt. Genießen Sie die Aussicht auf Cape Rodney, Cape Brett und weitere Inseln und verbringen Sie einfach etwas Zeit auf dem Gipfel. Es ist wirklich traumhaft. Nachdem man durch Bream Head gelaufen ist, ist der Abschluss der Wanderung zum weitläufigen Ocean Beach recht einfach. Am Strand kann man Überreste der Marineradarstation aus dem II Weltkrieg sehen. Die Strecke ist nur 7,5 km lang, dafür aber recht steil, so dass man 5-6 Stunden einplanen muss. Es kann hier schlammig und rutschig sein - feste Schuhe sind daher angebracht. Mittleres bis hohes Level an Fitness ist empfehlenswert.
Wer die Wanderung von Auckland aus an einem Tag schaffen will, muss Sie früh aufstehen, denn es ist eine Fahrtstrecke von 2 ½ Stunden zum Startpunkt. Die Te Whara Wanderung findet man auf der Whangarei Heads Halbinsel.
Wer nicht entlang der Straße zurück zum Ausgangspunkt laufen mag, kann einen Shuttle mit Trail Drop Whangarei koordinieren. Es kostet etwa NZ$20. Es ist perfekt dass Auto am Ende der Wanderung vorzufinden. Vor allem, wenn man noch schnell in’s Meer springen mag zum Abkühlen.

Tongariro Crossing
Die Tongariro Alpine Crossing ist wahrscheinlich Neuseelands berühmteste Tageswanderung - sie wurde von National Geographic sogar als eine der besten der Welt bezeichnet.
Um die Tongariro Crossing in Angriff zu nehmen, benötigt man ein höheren Fitnesslevel. Aufgrund der zwei herausfordernden Anstiege ist es eine mittelschwere Wanderung. Die Tongariro Crossing ist etwa 20 km lang und man benötigt durchschnittlich 7-8 Stunden von Start zum Ende. Wer sich der Herausforderung stellt, für den wird der Tag unvergesslich. Es kommt einem Abschnittsweise oft so vor als ob man auf einem fernen Planeten wandert. Die vulkanische Landschaft ist unbeschreiblich – man muss es selbst erlebt / erwandert haben um zu wissen was wir meinen.
Die Panoramaaussicht auf das Central Plateau, ist am besten vom Roten Krater (1.886 m Höhe) aus zu bestaunen. Hier oben werden Sie für die Anstrengungen auf der „Teufelstreppe“ belohnt. Die türkisfarbenen Kraterseen die Sie wahrscheinlich schon auf Bildern im Reiseführer gesehen haben, sind „in echt“ noch viel beeindruckender als auf einen Photo!
Die Tongariro Überquerung, befindet sich in Neuseelands ältestem Nationalpark! Sie beginnt an der Mangetepopo Road. Organisieren Sie sich einen Shuttle vom Ende der Strecke (Ketetahi Parkplatz). Ihre Unterkunft in der Nacht zuvor hilft Ihnen hierbei sicher gern. Die Shuttlefahrt dauert etwa 30 Minuten. Bereiten Sie sich ordentlich vor – mit reichlich Proviant und passender Kleidung. Stöcke sind hier auch praktisch!

Südinsel Tageswanderungen

Key Summit: Great Walks Neuseeland (Schnupperwanderung)
Interesse am Routeburn Track, aber nicht auf 3-4 Tage Rucksack tragen? Hier ist die Lösung: Tagesausflug zum Key Summit mit atemberaubender Aussicht über Fiordland.
Der Key Summit Trail geht auf dem Routeburn Track los, so dass man einen Vorgeschmack auf den Great Walk bekommen kann.
Die Wanderung beginnt am Divide Shelter, etwa 85 km von Te Anau. Nachdem das Auto auf dem Parkplatz abgestellt wird, geht es zum Key Summit, wo man umgehend einen traumhaften Ausblick auf das Darran sowie das Humboldt Gebirge genießt. Der Weg führt durch den Wald, bevor man vom Routeburn Track zum Key Summit abbiegt. Es ist ein stetiger Aufstieg, aber dank der beeindruckenden Aussicht auf das Hollyford Tal ist es ein Kompromiss den man eingehen kann. Man sollte nach Keas Ausschau halten, welche diese Region beheimaten. (Bitte nicht füttern!)
Ab der Beschilderung Lake Marian, begehen Sie den „Summit Nature Loop“, bevor Sie sich auf den Rückweg machen. Der Aussichtspunkt auf den Lake Marian ist ein perfekter Picknickpunkt. Die traumhafte blaue Farbe dieses Sees, umgeben von schneebedeckten Bergen, wird in Ihnen den semi-pro Photographen wecken!
Für diese (mittelschwere) Wanderung sollte man etwa 3 bis 4 Stunden einplanen. Wer mehr Zeit hat, sollte einen Abstecher zum Earland Wasserfall in Betracht ziehen (3 Stunden extra einplanen!) Earland Falls erreicht man, indem man den Schildern nach Howden Hut folgt.

Mt. Robert Circuit – Nelson Lakes
Der Abel Tasman Nationalpark ist zu Hause des berühmtesten Wanderweges der Region um Nelson und daher überspringen viele Besucher die traumhaften Wanderwege in der Nähe. An den Nelson Lakes gibt es sechs Wanderstrecken zur Auswahl, hier stellen wir den Mt. Robert Rundwanderweg vor.
Auch als Pourangahau bekannt, ist diese mittelschwere Wanderung ein 9 Kilometer langer Rundweg, der sich durch spektakuläre Ausblicke kennzeichnet. Im Osten sieht man den Rotoiti Lake, im Westen die Southern Alpes. In Neuseeland ist generell bei Wanderungen eine tolle Aussicht garantiert, aber ab und an übertifft die Aussicht doch alle Erwartungen.
Die Fahrzeit von Nelson oder Blenheim beträgt nur 1 ½  Stunden – die Wanderung ist daher ideal für einen Tagesausflug geeignet. Los geht es auf dem Pinchgut Track nach den steilen Serpentinen geht es in den heimischen Buchenwald. Der Relax Shelter ist ideal für eine Mittagspause – eine andere Option ist, mit der Pause bis zur Bushline Hut zu warten.
Der Rückweg nach unten, folgt Paddys Spur . Es geht recht gemäßigtt bergab. Hinweis: Wer die starke Sonne eher vermeiden mag, kann diese Route in die andere Richtung nehmen, da dies am Nachmittag Schatten für den Abstieg bietet. Man sollte für die Wanderung mit einer Laufzeit von 3-4 Stunden planen, egal fuer welche Richtung man sich entscheidet.
Los geht es ab dem Mt. Robert-Parkplatz. An Wochenenden und im Hochsommer kann es mit Parkplätzen etwas eng werden und wir raten früh aufzubrechen.
Zu beachten: Diese Wanderung ist bei starkem Wind zu vermeiden.

Im Schatten des höchsten Berges Neuseelands wandern: Hooker Valley Track
Der Hooker Valley Wanderweg ist einer der beliebtesten Tracks in Neuseeland weil er recht einfach und damit für jedermann zugänglich ist. Es gibt kaum einen Höhenunterschied und der DOC (Neuseeländischer Naturschutzbund) hat den Weg fabelhaft ausgebaut.
Die Sicht auf Mount Cook, das Müller Tal und die Südalpen, sind, was diesen 10 Kilometer langen Weg auszeichnet. Was wissenswert ist: Das Töpuni Gebiets hat eine heilige Bedeutung für Maori.
Dieser Wanderweg erfordert keine Anstrengung bevor man unglaubliche Aussichten genießen kann! Ab Mueller Point wird jeder Schritt von der Kulisse der Südalpen begleitet.
Los geht es ab dem Campingplatz White Horse Hill. Es ist eine beliebte Wanderung, Laufen Sie so früh wie möglich los, wenn Sie etwas Ruhe bevorzugen. Nach dem kurzen Aufstieg zum Mueller Point ist es eine mühelose Wanderung.
Während des Laufens überquert man drei Hängebrücken über den Hooker Fluss, Man kann kleine Eisberge im Fluss beobachten welche sich von den Eisbergen des Hooker Tals abgelöst haben.
Die Wanderung dauert etwa drei Stunden und es ist empfehlenswert ein Picknick einzupacken das man irgendwo unterwegs, mit Blick auf  den 3754 m hohen Gipfel des Mount Cook in Ruhe verzehren kann. Wer es nicht wusste: Mt. Cook ist der Berg, an dem Sir Edmund Hillary für seinen historischen Everest Aufstiegs trainiert hat. Es gibt auch viele weitere Gipfel zum Bestaunen und der Anblick der langsam auf dem Wasser schwebenden Eisberge im Hooker See, ist magisch.
Wer Glück hat, begegnet ein paar Keas (Bergpapagei). Bitte füttern Sie die Vögel aber nicht.
Beim Mt. Cook Visitor Center (+64 3 435 1186), können Sie sich über aktuelle Wetterbedingungen informieren bevor Sie loswandern.

Rob Roy Glacier (Einfachere Gletscherwanderung)
Für den der an den Great Walks kein Interesse hat ist, ist der Rob Roy Glacier bei Wanaka ein guter Kompromiss. Die Wanderung ist nicht leicht, daher benötigt man ein entsprechendes Fitnesslevel. Man muss jedoch kein Supersportler sein, um den Wanderweg zu genießen. Die Kulisse ist atemberaubend und belohnt jeden Wanderer für die Anstrengungen die man investiert. Den Mt. Aspiring Nationapark zu Fuß zu erkunden ist ein muss für jeden Wanderfreund. Unsere Empfehlung folgt dem Wanderweg entlang des vor grob 20.000 Jahren gebildeten Rob Roy Glacier Pfad. Auf dem Weg geht es an Schluchten, Bächen, Gebirgsflora und Wasserfällen vorbei. Die unbeschreibliche Aussicht auf den Rob Roy Glacier begleitet jeden Wanderer entlang der ganzen Strecke! Wer bereit ist die steilen Teilstrecken auf sich zu nehmen, dem ermöglicht diese Wanderung an den Rand des Gletschers zu gelangen. Wenn es bis zum oberen Aussichtspunkt und zum Gletscher schafft, kann einem Besuch von Kea (Dem neuseeländischen Alpenpapagei) rechnen. Bitte lassen Sie sich gern von den putzigen Vögeln unterhalten aber füttern Sie diese nicht. Die Wanderung geht ab dem Raspberry Creek Parkplatz los. Hinweis: Es sollten keine Wertsachen im Fahrzeug gelassen werden. Es ist lohnenswert, zeitig aufzubrechen für diese Wanderung da sich die Sonne schon recht früh hinter den Gipfeln verstecken wird. Einen Platz um den Mietwagen zu parken (Hinweis: Das Team von Neuseeland für Deutschen bucht diesen gern für Sie!), gibt es am frühen Morgen auch eher.

Unglaublicher Blick auf Franzjosef Gletscher: Alex Knob
Wer fit und erfahren ist, mag vielleicht den Helikopterrundflug über dem Franz Josef Gletscher auslassen und stattdessen den Alex Knob bewandern. Festen Wanderschuhe sind ein MUSS!
Diese Wanderungen ist auf jeden Fall nur für erfahrene Wanderer zu empfehlen. Alex Knob bietet einen tollen Ausblick über Franz Josef und das Gletschertal. Ganz ehrlich gesagt ist es nicht nur die tolle Aussicht, die diese Wanderung interessant machen: Man hat anschließend auch das Recht zu prahlen, da man auf eine Höhe geklettert ist, für den andere Leute richtig viel Geld ausgeben, um drüber zu fliegen.
Los geht es auf dem Wombat Lake Trail zum Alex Knob Gipfel. Wenn es das Wetter zulässt, haben Sie auf der Spitze nicht nur einen traumhaften Blick auf den Franz Josef Gletscher, sondern auch auf das Tasmanische Meer, den Waiho River und einen Gebirgsring, wo viele Gipfel eine Höhe von über 3.000 km haben.
Die Wanderung ist nichts für schwache Nerven. Der „Christmas“ Aussichtspunkt ist ein Highlight dank der Panoramaaussicht auf den Franz Josef Gletscher und die umliegenden Berge. Packen Sie was zum Knabbern ein und genießen Sie ein Picknick hier oben!
Um zum Startpunkt der Wanderung zu gelangen fahren Sie zur Glacier Access Road. Planen Sie 5-7 Stunden um diese Wanderung zu bewältigen. Starten Sie am besten früh am Tag, da nachmittags Wolken Ihre Sicht beim Christmas Lookout beeinträchtigen können. Je früher Sie los laufen, desto weniger stören die Hubschrauber. Während dieser 17 km lange Weg das ganze Jahr über bewandert werden kann, kann der Christmas Lookout mit Schnee bedeckt sein. Es ist empfehlenswert, die Schneegrenze nur zu überschreiten, wenn Sie entsprechende Ausrüstung dabei haben und mit Schneebedingungen vertraut sind.
Aktuelle Informationen gibt es im Besucherzentrum des Nationalparks Westland Tai Poutini und unter +64 3 752 0360.

REISEBUCHUNGEN:
SONDERANGEBOTE
Selbstfahrer Rundreisen
Gern erstellen wir eine detaillierte, individuelle Selbstfahrerreise inklusive Mietwagen, Hotels & Aktivitäten für Sie! Frühbucherrabatt gibt es bei Buchungen bis neun Monate vor Reisebeginn! 
Anfrage jetzt starten!

Mietwagen Angebot
Suchen Sie ein passendes Mietauto? Senden Sie uns Ihre Reisedaten und wir senden gern ein Angebot! Vom Kleinwagen bis Auto mit Allradantrieb haben wir alles zur Auswahl!
Bei Anmietungen von Christchurch nach Auckland ist eine Fährüberfahrt für das Auto inklusive! 
Angebot jetzt anfordern!

Wohnmobil mieten
Wir haben Angebote für den Sommer! Schreiben Sie uns Ihre Reisedaten und wir finden das beste Angebot!

Bus Reise
$35 Rabatt auf alle 2 - Insel Touren von Flying Kiwi (Buchungen Okt-Dez 2019; Reisen ab Jan 2020)
Schreiben Sie uns!


Wohooo über 4500 Fans!


FAN VIDEOS gibt's hier