Rückholaktion wird offiziell am 13./14. April 2020 eingestellt

Aktuelle Nachrichten von der Botschaft in Wellington: Die Rückholaktion von deutschen Staatsbürgern aus Neuseeland wird offiziell eingestellt. ...und der Sky Tower in Auckland sagt in den Farben der Deutschen Fahne "Auf Wiedersehen".

Update: 15. April 2020

Liebe Landsleute,

das Rückholprogramm der Bundesregierung für Neuseeland ist beendet. Die letzten Rückholflüge fanden am Montag, den 13. April ab Auckland und am Dienstag, den 14. April 2020 ab Christchurch statt.

Das bedeutet:

- Weitere Eintragungen auf der Website des Auswärtigen Amts www.rueckholprogramm.de können für Neuseeland nicht mehr bearbeitet werden.

- Die Botschafts-E-Mail-Adresse covid19botschaftwellington@gmail.com  ist abgeschaltet.

- Die Botschaft Wellington bzw. die Bundesregierung organisieren keine Rückholflüge nach Deutschland mehr. Rückflüge sind nur noch mit einem von Ihnen gebuchten und bezahlten Linienflug möglich.

Wir wissen derzeit nicht, wie lange der von der neuseeländischen Regierung angeordnete Lockdown/level 4 noch dauern und ob bzw. für wie lange er ggfs. verlängert wird. Wenn Sie jetzt mit einem kommerziellen Flug von Neuseeland nach Deutschland (oder in ein anderes Land) fliegen wollen, können Sie das unter denselben Voraussetzungen tun, die für die Rückkehrflüge galten. Die aktuellen Voraussetzungen finden Sie als Anhang zu diesem Brief. Die Botschaft wird diese Informationen bei Bedarf aktualisieren www.wellington.diplo.de

Lassen Sie mich nach Abschluss des Rückholprogramms noch gemeinsam mit Ihnen eine Bilanz dieser Aktion ziehen:

Zunächst möchte ich Ihnen für Ihre Geduld danken. Es waren viele Tage – für die meisten von Ihnen Wochen! – der Ungewissheit, mit etlichen belastenden Aufs und Abs. Dies war sowohl den Umständen der COVID-19-Krise geschuldet als auch der Tatsache, dass die kleine Botschaft Wellington mit etwa 10.000 Ausreisenden eine nie gekannte Größenordnung zu bewältigen hatte. Da wir weder Reisebüro noch Fluggesellschaft sind, und weil ein Rückholprogramm keinen gewöhnlichen Flugplan abwickelt, konnten die Rückflüge nicht in derselben Weise stattfinden wie Ihr Hinflug.

Es hat uns alle sehr bewegt, Ihnen helfen zu können und gemeinsam als Botschafts-Team diese Aufgabe zu stemmen.

Die Rückholaktion wäre nicht möglich gewesen ohne die engagierte Mithilfe der deutsch-neuseeländischen Handelskammer in Auckland. Sie war vom ersten Flug an jeden Tag an beiden Flughäfen mit insgesamt fünf Mitarbeiterinnen präsent. Auch die EU-Delegation in Wellington hat uns unterstützt sowie die neuseeländischen Behörden und Institutionen: das Außenministerium, die Flughäfen Auckland und Christchurch zusammen mit der Flugsicherheit und der Polizei sowie den Grenz- und Zollbehörden. Und natürlich Air New Zealand sowie die Deutsche Lufthansa mit ihrem Bodenpersonal und ihren phantastischen Crews.

Es hat uns auch gefreut, wie positiv Sie darauf reagiert haben, dass wir Staatsangehörige aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union mitgenommen haben sowie aus Großbritannien, Israel, der Schweiz, Norwegen und Island. Unbesetzte Plätze vor allem in den letzten Fliegern haben gezeigt, dass hierdurch keine Deutsche und kein Deutscher zurückblieb.

Wir möchten uns für die vielen positiven und freundlichen Rückmeldungen bedanken, die uns Energie und Kraft zum Weitermachen gegeben haben.

Zum Abschluss haben wir für uns und für Sie etwas ausgerechnet und wir sind, ich finde zu Recht, ein wenig stolz darauf:

- Die Botschaft Wellington hat mit ca. 10.000 Heimreisenden die größte Rückholaktion im Rahmen der weltweiten Corona-Krise durchgeführt.

- Hierfür wurden 26 Flugzeuge gechartert.

- Die addierten Entfernungs-Kilometer der beförderten Passagiere ergeben zusammen sage und schreibe 180 Millionen km.

Dies hat durchaus einmalige, ja historische Dimensionen, und Sie können sagen, dass Sie dabei gewesen sind! Vielleicht hilft Ihnen das ein wenig, um über die Enttäuschung hinwegzukommen, dass Ihr Neuseeland-Aufenthalt so ganz anders endete als Sie sich das vorgestellt haben.

Bleiben Sie Neuseeland gewogen.

Bleiben Sie gesund.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Stefan Krawielicki
Botschafter

 

14. April 2020: 11 Uhr: Last Call. Es gibt noch freie Plätze auf dem letzten Flug von Christchurch nach Frankfurt. Wer noch mit will muss sich jetzt zum Flughafen begeben!

Last Call - Letzter Repatriation Flug 14. April 2020 ab Christchurch

13. April 2020: Hinweise der Deutschen Botschaft Wellington: Rückholprogramm Neuseeland ENDET - Neues UPDATE der Botschaft (13.4.2020 7.45 Uhr). LETZTE Flüge: 13. & 14.4. 2020 (Flug ab Auckland am 14. April 2020 STORNIERT / EXTRA FLUG ab Christchurch am 14.4. bestätigt). 

Den aktuellen Landsleutebrief UND das UPDATE von 9.45 Uhr von heute (11.4.2020)  finden Sie  HIER. Bitte berufen Sie sich im Zweifelsfall immer auf die offiziellen Informationen der Botschaft! 

Kurze Zusammenfassung:

Letzte Flüge: 13. April 2020 ab Christchurch & 14. April 2020 ab Auckland

Die Botschaft ruft nun ganz offiziell dazu auf "nicht mehr zu warten" sondern zu handeln. Alle die noch am Rückholprogramm teilnehmen wollen sollten sich umgehend in Richtung Flughafen begeben. Dies ist besonders wichtig für alle die noch keine Nachrichten / E-Mails erhalten haben.

Die Botschaft weist ganz deutlich darauf hin das alle reisen dürfen die bei Polizeikontrollen glaubhaft argumentieren können das sie auf dem Weg zum Flughafen sind - was ja für alle die am Rückholprogramm teilnehmen zutrifft.

Die Botschaft sagt auch, das Reisende, wenn sie auf Nummer sicher gehen wollen einen E-Mail an die Botschaft senden können und als Antwort eine Bestätigung für die Standby-Liste erhalten - dies wäre dann ein legales Schreiben was das Anreisen zum Flughafen ganz offiziell - schwarz auf weiß - ermöglicht.

Für alle die jetzt in Panik geraten und in ein Auto / in einen Shuttle springen um 5 oder 7 Stunden Autofahrt auf sich zu nehmen - wo Zeit essentiell ist - wo man eventuell nicht auf die E-Mail Antwort der Botschaft warten mag, für die haben wir mal eben den Text der Botschaft ins Englische übersetzt so das dies bei der Polizeikontrolle vorgezeigt werden kann:

Alle die bei www.rueckholprogramm.de registriert sind und noch KEINE Benachrichtigung ERHALTEN haben tun bitte folgendes:

1. Email an covid19botschaftwellington@gmail.com  senden und in den Betreff schreiben:
NAME_NOCH KEINE RÜCKMELDUNG_FLUG AUCK/CHR

2. Ab sofort und bis spätestens Samstag, 11.4.2020, 20 Uhr neuseeländische Zeit, bei www.rueckholprogramm.de einloggen. Abflughafen (Auckland oder Christchurch) prüfen. Daten durch Anklicken des Feldes „Daten aktualisieren/bestätigen“ bestätigen. Nur, wenn Sie sich noch einmal einloggen und die Daten aktualisieren kann die Botschaft sehen, dass Sie noch Bedarf an einer Rückholung haben. Diese kurzfristige Aktualisierung dient der finalen Zählung der bereits erfassten aber noch nicht für Rückholflüge berücksichtigten Personen.
 

Übersetzung des Landsleutebriefes vom 11.4.2020

 

To whom it may concern,

The below is a translation from a letter provided to all German Citizens who are still currently in New Zealand. The letter was written by the German Ambassador in New Zealand and is publically posted on the Website of the German Embassy. You can find the original letter in German  HERE.


11 April 2020

My fellow Germans,

the Federal Government's retrieval programme for New Zealand will not be extended.

Yesterday there were many unoccupied seats on two of three return flights (on both planes departing from Auckland). This shows: The total of 9 (nine) Air New Zealand and Lufthansa aircraft chartered by the German government from today, Saturday 11 April 2020, are sufficient to transport all those who wish to return to Frankfurt.

The return programme for New Zealand therefore ends with the last flight on 13 April 2020 from Christchurch and the last flight on 14 April 2020 from Auckland.

For all those who had already registered with a request for repatriation on www.rueckholprogramm.de and have confirmed this registration again on 6 and 7 April 2020:

If you have received information about your flight/ a booking confirmation/ a ticket/ a "stand by" ticket: Do not wait any longer, but drive or fly to the airport now.

Even if you have not received such return flight information:

Do not wait any longer, drive or fly to Auckland or Christchurch now, so that you are near the airport. The New Zealand authorities should let you travel if you can credibly assure that you are going to the airport to leave. 

If you want to be absolutely sure, email us on covid19botschaftwellington@gmail.com and give your name and location. We will then send you a "stand-by" ticket for Auckland or Christchurch (depending on where you are). This will allow you to prove that you are legally driving or flying to the airport.

If you are flying to Auckland or Christchurch airport: Strictly speaking, the departure time of your domestic flight must be no more than 24 hours before the departure of your outbound flight. However, if the available connections are not sufficient to meet this deadline, you may travel outside the 24 hour window.

If, despite receiving a booking confirmation or a ticket, you do not arrive at the airport on the day of your departure or do not arrive on time, you lose the opportunity to leave on a return flight of the Federal Government. Please do not speculate on staying in New Zealand a few days longer and taking the last flight on April 13th or April 14th.

Please note:

There is no entitlement to be transported under the federal government's repatriation programme; instead, there is an offer of (paid) transportation.

Those who do not take advantage of this offer do so at their own risk. It is currently completely open when the lockdown will be relaxed or even lifted. How do you finance your further stay? How do you ensure your care in case of COVID-19 disease or any other illness? What happens if your visa is not extended? 

The embassy team will continue to advise and assist you in the coming days.

We will meet all those wishing to return at both Auckland and Christchurch airports and allocate the available seats to you.

We know that a difficult time is coming to an end for you and we wish you a good recovery. Get home safely and most importantly: Stay healthy!

With best regards

Your
Stefan Krawielicki
Ambassador

REISEBUCHUNGEN:
SONDERANGEBOTE
Selbstfahrer Rundreisen
Gern erstellen wir eine detaillierte, individuelle Selbstfahrerreise inklusive Mietwagen, Hotels & Aktivitäten für Sie! Frühbucherrabatte gibt es für die kommende Sommersaison! 
Anfrage jetzt starten!

Mietwagen Angebot
Suchen Sie den idealen Mietwagen? Wir erstellen gern ein netes Angebot! Vom Kleinwagen bis Auto mit Allradantrieb und sogar Hybrids haben wir alles im Angebot!
Bei Anmietungen von Christchurch / Queenstown nach Auckland ist die Fährüberfahrt für das Auto kostenfrei! 
Angebot jetzt anfordern!

Wohnmobil mieten
Schreiben Sie uns Ihre Reisedaten und wir finden das beste Fahrzeug zum besten Preis!

Bus Reise
$35 Rabatt auf alle 2 - Insel Touren: Flying Kiwi!
Schreiben Sie uns!


Wohooo über 4700 Fans!


FAN VIDEOS gibt's hier